Technologie

Technologieimpressionen

Um Lösungen für neue Messaufgaben erschließen zu können, hat die KIENZLE Prozessanalytik auf der Basis einer selbst entwickelten Microchiplasertechnologie ein schnelles optisches Detektionssystem entwickelt, welches in erster Linie bei der zeitaufgelösten Fluoreszenzspektroskopie zum Einsatz kommt. Das Verfahren wurde 2001 unter dem Namen KONTAVISOR als kompaktes Analysegerät für den industriellen Einsatz auf den Markt gebracht. Das patentierte Messsystem ist robust ausgeführt und überwacht bzw. analysiert geringste Konzentrationen von Kohlenwasserstoffen in flüssigen Prozessmedien.

Die Erschließung neuer Anwendungen erfordert die gezielte Weiterentwicklung der Technologie. Je nach Fragestellung werden die Eigenschaften des Microchiplasers angepasst oder es kommen alternative Lichtquellen zum Einsatz. Die Detektion der Signale erfolgt z. B. mittels Photomultiplier, CCD-Kamera oder Photodiode. Das jeweils kunden- bzw. projektspezifisch Notwendige wird mit einer vorhandenen Auswertesoftware kombiniert. Die Übergabe der ermittelten Werte erfolgt im gewünschten Format.

Der Einsatz von jeweils optimalen Systemkomponenten ermöglicht die schnelle und sehr sensible Online-Erfassung von optischen bzw. Fluoreszenzsignalen.

Nach der Entwicklung einer modularen Software, verschiedener Optiken und weiterer anwendungsspezifischer Forschung vertreibt die KIENZLE Prozessanalytik mit der VISOR- und der Mini-Baureihe heute Analysesysteme, welche in unterschiedlichsten industriellen Anwendungen wie z. B. Produktionssteuerung, Umweltschutz oder der Qualitätsüberwachung eingesetzt werden.

Aufgrund der hohen Innovationsgeschwindigkeit im Bereich optischer Technologien können ständig neue Lösungen für spezifische Messaufgaben angeboten werden.