Der KONTAVISOR zur Messung der Oberflächensauberkeit

Problem
Produktionsbedingte Verunreinigungen auf Bauteilen wie Rückstände von Kühlschmierstoffen oder Reinigern können bei anspruchsvollen Klebe-, Füge oder Veredelungsprozessen zu Qualitätsmängeln führen. In solchen Fällen ist die sichere Beurteilung der Oberflächensauberkeit von großer Bedeutung.

Kühlschmierstoffe
Ziehmittel
Trennmittel
Reiniger
Walzöl
Organische Rückstände
Lösemittel

Lösung
Der KONTAVISOR wird auf die qualitätsrelevant verunreinigte und auf eine vollständig gereinigte Oberfläche kalibriert. Danach können direkt auf dem Bauteil Messungen durchgeführt werden. Dies ermöglicht die Definition und Kontrolle von Ausschlusskriterien – sekundenschnell und direkt im Prozess.

Vorteile

  • Durch die hohe Anregungsleistung der einzelnen Laserpulse lassen sich auch geringste Rückstände nachweisen.
  • Die zunehmende Verunreinigung des Waschbades wird anhand des Reinigungsergebnisses direkt auf dem Bauteil sekundenschnell ermittelt.
  • Zusätzliche dokumentationsfähige Informationen stehen zur Verfügung.
(Klicken zum Vergrößern)
 
(Klicken zum Vergrößern) 

Der LUBRIVISOR zur Messung von Ölauflagen

Problem
Bei der Umformung von Metall wie z. B. dem Walzen von Blechen werden Schmier- und Kühlsubstanzen eingesetzt. Die exakte Messung der Schichtdicken dieser Substanzen ist für die Produktqualität oder die Beanspruchung der Umformwerkzeuge von besonderer Bedeutung. Daher ist eine schnelle und genaue Erfassung auch geringster Schichtdicken gefordert.

Ziehmittel / Hot melt
Walzöl / Emulsion
Nassdressiermittel
Fett
Vorbehandlungsschichten
Lack
Minimalschmierung

Lösung
Der LUBRIVISOR erlaubt auch bei höheren Bandgeschwindigkeiten die sekundenschnelle Erfassung selbst dünnster Schichten direkt im Produktionsprozess. Die gewonnenen Daten ermöglichen eine unmittelbare Anpassung der  Produktionsparameter.

Vorteile

  • Abweichungen von gewünschten Schichtdicken, wie trockene Streifen, werden unmittelbar erfasst.
  • Auch Hot-melt oder andere nur punktuell aufgetragene Substanzen können gemessen werden.
  • Ein robuster Messkopf und die flexiblen Lichtleiter ermöglichen den Einsatz direkt in der Produktion.
  • Es stehen dokumentationsfähige Qualitätsinformationen zur Verfügung.
  • Der kompakte und einfache Aufbau ermöglicht eine nachträgliche Integration in bestehende Anlagen.
(Klicken zum Vergrößern)
 
(Klicken zum Vergrößern) 

Der FLUOVISOR zur Messung von Beschichtungen und in Flüssigkeiten

Problem
Materialien, Komponenten und Maschinen werden unter anspruchsvollsten Bedingungen eingesetzt.Spezielle Beschichtungen sichern die geforderten Funktionalitäten. Auch bestimmte Bearbeitungsschritte verlangen den definierten Auftrag von Hilfsstoffen. Hier ist eine Messtechnik gefragt, die prozessnah das Vorhandensein der nötigen Schichtdicken nachweist.

Transparente Schichten
Homogenität
Korrosionsschutz
Lack
Primer / Klebstoffe
Anti-Fingerprint
Polymere

Lösung
Beschichtungen enthalten häufig fluoreszierende Substanzen. Diese sind, auch in geringen Mengen, die Grundlage zur Ermittlung der entsprechenden Schichtdicken durch den Einsatz des FLUOVISOR – schnell, genau und automatisierbar.

Vorteile

  • Die gute Signalausbeute ermöglicht die Messung auf bewegten Oberflächen.
  • Messung auch unmittelbar nach dem Auftragen noch in flüssigem Zustand.
  • Messung dünnster transparenter Schichten bis hinunter zu molekularen Monolagen.
  • Kostenersparnis durch reduzierten Laboraufwand.
  • Es stehen dokumentationsfähige Qualitätsinformationen zur Verfügung.
  • Da der Messkopf über keine aktiven Bauteile verfügt, kann er flexibel und kostengünstig an die Applikation angepasst werden.
  • Wenig fluoreszierende Schichten werden durch geringste Mengen (ppm) Marker sehr gut messbar.
(Klicken zum Vergrößern)